Chris
Lv 7
Chris asked in TiereKatzen · 8 years ago

Eigentümer von Kater ausfindig machen?

Seit über einem Jahr erhalten wir regelmäßig Besuch von einem Kater aus der Nachbarschaft. Da wir selbst eine Katze haben, durfte er nach drinnen und fraß dort auch gerne mal den Napf in der Küche leer.

Wir nannten ihn den "Dicken", weil er relativ gut genährt war.

Seit ca. einem halben Jahr ist der Kater jedoch zusehends dünner geworden. Da er inzwischen auch zweimal Dünnschiß auf dem Teppich verteilt hat, darf er nicht mehr in die Wohnung; zu Fressen bekommt er aber immer noch (auf dem Balkon), da wir den Eindruck haben, dass sich die Besitzer weniger oder gar nicht mehr um ihn kümmern.

Mittlerweile kann man auf dem Rücken jeden Wirbel spüren, und die Seiten sind fast schon eingefallen.

Gerade im Winter wollte er oft in die Wohnung; es drängte sich der Gedanke auf, dass er kein Zuhause mehr hat. Trotzdem macht er einen fitten Eindruck und scheint auch noch relative jung zu sein (unter 10).

Wie sollen wir uns verhalten?

Sollten wir versuchen, über die Tätowierung die Besitzer ausfindig zu machen?

Und hat er vielleicht seit Monaten einen Bandwurm, weil die Besitzer ihn nicht mehr zum Tierarzt bringen?

Katzenakne hatte er letzten Herbst; die ist zwar wieder verschwunden, aber vielleicht von selbst.

Das Problem ist auch, dass der Kater uns zwar leid tut, aber manchmal auch richtig nervig sein kann (vor allem, wenn er unbedingt in die Wohnung will, und hartnäckig versucht, mit rein zu schlüpfen).

Uns wäre einfach wohler, wenn wir wüssten, dass er ein gutes Zuhause hätte, in dem sich um ihn gekümmert wird.

Was meint Ihr?

9 Answers

Rating
  • 8 years ago
    Favourite answer

    Du kannst eigentlich nur den Tierschutz ins Boot holen.Der fängt ihn ein und versucht, den Besitzer ausfindig zu machen. Gelingt das nicht, wird er tierärztlich versorgt und ins nächste Tierheim gebracht.

    Behältst du ihn, machst du dich strafbar, er gehört (hoffentlich!) jemandem!

    Bringst du ihn zum Tierarzt und lässt ihn behandeln, obwohl er einen Besitzer hat, kann dieser sich nciht nur weigern, die kosten zu übernehmen (ist ja deine Entscheidung gewesen), er kann dich auch wegen Sachbeschädigung anzeigen...

    Hände weg und Tierschutz informieren.

    Du kannst aber gerne, wenn du ihn gesund ins Herz geschlossen hast, vormerken lassen, wenn er zur Vermittlung anstehen würde. Dann bekämst du ihn gesund, geimpft, kastriert...

  • Gerd
    Lv 5
    8 years ago

    Aufgrund der Schilderung würde ich davon ausgehen, dass das Tier von seinem ursprünglichen Besitzer verstoßen wurde.

    Der Kater ist offensichtlich der Auffassung, dass er bei euch ein neues zu Hause gefunden hat.

    Wenn ihr ihn mögt und das finanziell kein Proplem darstellt, solltet ihr ihn einfach aufnehmen und behandeln wie eure eigene Katze.

  • Marita
    Lv 7
    8 years ago

    Mir scheint das Dir der Kater doch nicht so gleichgültig ist.

    Du hast Ihn einmal in die Wohnung genommen und Ihm

    gezeigt, wie schön es sein kann ein zu Hause zu haben.

    Das Er jetzt nicht wieder rein darf, kann Er nicht verstehen.

    Ich glaube nicht, das sich Sein Besitzer noch um Ihn kümmern

    will, sonst wäre Er ja nicht bei Euch. Wenn sich der Kater mit

    Eurer Mieze verträgt und Du ein Herz für Tiere hast, dann gib

    Ihm ein schönes zu Hause und dann ist ein Katzenelend weniger.

    LG

  • G. R.
    Lv 4
    8 years ago

    Rufe das Tierheim an, falls es das bei Dir gibt.

    Über den Chip erkennt man den Besitzer.

    Das Tier kann auch ausgesetzt sein, und vor allem Krank.

    Warte nicht länger und werde Aktiv, das Tier leidet.

    Beim Tierarzt, oder über die Polizei bekommst Du Hilfe, die leiten was ein.

  • What do you think of the answers? You can sign in to give your opinion on the answer.
  • Anonymous
    8 years ago

    ich denke, katzen sehen den als ihr besitzer an, der ihnen futter und ein warmes plätzchen gibt.

    nimm sie doch einfach das nächste mal mit zum tierarzt und lass das untersuchen, denn ich würde auf jeden fall erst versuchen, den rechtmäßigen besitzer ausfindig zu machen.

    so wie sich der zustand anhört, will der besitzer ihn anscheinend nicht mehr oder ähnliches.

    aber ich würde mit dieser "anschuldigung" vorsichtig sein. vllcht. hat er auch eine krankheit o.ä., das er deswegen so abgenommen hat.

    und ganz ehrlich: mir wäre persönlich das risiko zu hoch, das meine eigene katze sich ansteckt o.ä.

    vllcht. sagst du einfach einem tierheim oder dem tierschutz/veterinäramt bescheid.

    viel glück dir und dem kater.

  • 8 years ago

    .. wenn es euch so eine Last ist, ein offensichtlich leidendes Tier zu versorgen, dann packt ihn in eine Transportbox und bringt ihn ins Tierheim! Da bekommt er wenigstens die nötige Versorgung!

  • Bolle
    Lv 7
    8 years ago

    Wer sein Tier in so einem Zustand läßt,hat kein Interesse mehr.Ich würde ihn ins Tierheim bringen und als Fundkatze abgeben.Besser,als nicht behandelt zu werden.Das kann großes Leid des Katers werden.Da behandelt man ihn wenigstens.Die werden schon den Besitzer informieren,wenn er tätowiert ist und der muß sich dann einiges anhören,nämlich Vorwürfe.Vielleicht will er ihn gar nicht mehr.Dann hat er verdient,einen neuen Besitzer zu finden,der ihn besser behandelt.Das er dick war ist so zu erklären,daß er sich vielleicht überall durchgefressen hat.Durchfall bedeutet immer eine Erkrankung und muß behandelt werden,sonst wird es immer schlimmer.Ausserdem bricht für ihn eine Welt zusammen,weil er nicht mehr bei euch reindarf.Das muß nicht sein.Habt Mitleid und bringt ihn ins Tierheim,auch wenn er vielleicht einen Besitzer hat.Ich hätte es so gemacht.Ich habe selber eine Katze und irgendwann stand unter meinem Fenster eine Katze,mit einer Kopfverletzung.Ich habe den Tierschutz angerufen,die sie gleich mitnahmen,um sie zu versorgen.Ob sie einen Besitzer hatte,weiß ich nicht und hat mich in diesem Moment auch nicht interessiert.Mir war wichtig,daß man ihr hilft.

  • 8 years ago

    Versuch zuerst über die Tätowierung herauszufinden, auf welchen Besitzer der "Dicke" gemeldet ist. Dann versuche dort Kontakt herzustellen. Vielleicht ergiebt sich da alles von selbst (z.B. eine ältere Dame die verstorben ist und den verweisten Zustand der Katze erklären würde) Wenn sich dann herausstellt, dass sich wirklich keiner mehr um die Katze kümmert, würde ich sagen: Herzlichen Glückwunsch, du hast eine neue Katze ;-) Ihr habt sie Katze schon mehrfach zu euch in die Wohnung gelassen und die weis jetzt nicht, warum sie nicht mehr rein darf (gerade wo es so kalt ist und sie zu kränkeln scheint) Bring den Kater zum Tierarzt und las ihn durchchecken inclusive Wurmkur und dann gib ihm ein schönes Zuhause. Er scheint sich bei euch ja schon wohl zu fühlen, sonst käme er nicht immer wieder zu euch.

    Du könntest ihn auch im Tierheim abgeben, dann kümmern die sich um das Ausfindig machen der Besitzer und versorgen ihn auch medizinisch. Dort könntest du auch die Option nennen, dass du den Kater nehmen würdest, wenn der Besitzer ihn nicht mehr will, verstorben oder verzogen ist, oder was auch immer.

    Halte uns mal bitte auf dem Laufenden was bei dem "Dicken" raus gekommen ist.

  • Anonymous
    8 years ago

    Wenn Ihr keine anderen Probleme habt...

    Ein Eimer Wasser ein paar Mal richtig eingesetzt, und das aufdringliche Mistvieh würde schon lernen, was Sache ist.

    Aber wenn man sich für fremdes Viehzeug zum Narren macht, hat man es auch nicht besser verdient.

Still have questions? Get answers by asking now.